Concordia auf Tour

Posted: Juli 19, 2017 / in: Allgemeines, Fußball, Kegeln, LSV NEWS / No comments

Für die Sportler des Lübtheener SV „Concordia“ ging es kürzlich zum Partnersportverein MLKS Tucholanka (Tuchola, Polen). Nach zwölfstündiger Busfahrt traf man sowohl auf alte Freunde als auch auf neue Gesichter. Sodann wurden die Zimmer bezogen und man ließ gemeinschaftlich einen gemütlichen Abend ausklingen.

Am Samstagvormittag begannen für die Fußballer und Kegler die sportlichen Turniere. Auf der Kegelbahn wurde die Vorrunde der Stadtmeisterschaften von Tuchola ausgetragen. Hierbei konnten sich neben dem Erstplatzierten Lucas Straßer auch Klaus Pupke und Heiko Staack in den jeweiligen Altersklassen durchsetzen und qualifizierten sich für den Endlauf am Sonntag. Am Nachmittag wurde dann ein „Knock Out“ ausgetragen, bei dem sich Heiko Staack im Verlauf des mehrstündigen Wettkampfes bis ins Finale durchsetzen konnte und dies überzeugend für sich entschied.IMG_4325

Für die Fußballer verliefen die sportlichen Wettkämpfe zwar nicht ganz so erfolgreich, jedoch haben die Nachwuchsspieler des LSV gelernt, dass man niemals aufgibt und erzielten kurz vor dem Schlusspfiff noch zwei sehr gut erspielte Tore. Über den achten Platz konnten sich trotzdem alle, auf Grund des enormen Spielermangels/Spielerausfalls, freuen.

Während die Sportler der Abteilung Fußball den Sonntag auf einer IMG_20170625_132522Go-Kart-Bahn und im Hallenbad von Chojnice verbrachten, fanden auf der Kegelbahn die Endläufe der Stadtmeisterschaften statt. Der am Vortag überzeugende Kegler Lucas Straßer musste sich nach einem kräftezehrenden Wochenende geschlagen geben und verpasste um nur ein Holz einen Platz auf dem Podest (688 Holz zu 689 Holz). Auch für den bereits gefeierten „K. O. Meister“ Heiko Staack verlief die Endrunde nicht wie erhofft, sodass er nicht über den sechsten Platz hinauskam. Mitqualifizierter Klaus Pupke bewies dagegen erneut Kondition und spielte sich solide bis auf Platz 2. Eine bemerkenswerte Leistung für die Concorden, wenn man bedenkt, dass in Tuchola „Asphalt/Classic“ und in Lübtheen „Bohle“ gekegelt wird.

Neben den sportlichen Höhepunkten stand für die Kegler auch ein schwerer Gang über den Friedhof auf der Tagesordnung. Dabei legten sie am Grab des im Alter von 23 Jahren, an den Folgen seiner Krebserkrankung verstorbenen Keglers Leszek Paweł Gierszewski einen Kranz nieder und hielten einen Moment inne.

Am Ende des erlebnisreichen Wochenendes wurde sich dann schweren Herzens voneinander verabschiedet, mit der Aussicht sich spätestens in einem Jahr in Lübtheen wiederzusehen.

Bericht: Der Vorstand

Bilder: Thomas Pietz, Walter Jung

Hinterlasse einen Kommentar








© Alle Rechte vorbehalten 2017 - www.luebtheener-sv-concordia.de