Landesklassenpokal West geht nach Elmenhorst

Posted: Juni 18, 2015 / in: Fußball, LSV NEWS / No comments

Am Samstag, d. 13.06.2015 fand in Sternberg das Endspiel um den Landesklassenpokal West statt. Qualifiziert für das Endspiel hatten sich die LSG Elmenhorst aus der Staffel IV, zum Saisonabschluss des Spieljahres 2014/2015 Tabellen Sechster, und der Lübtheener SV Concordia, Tabellen Dreizehnter der Landesklasse V, aufeinander.

Bei hochsommerlichen Temperaturen in Sternberg begannen beide Mannschaften vor etwa 200 Zuschauern eher verhalten mit dem Spiel. In der 6. Minute hatten die Concorden eine erste Chance. Ein Diagonalpass von Michalewski auf Banowski konnte dieser freistehend aus 11 Metern auf das Tor ziehen. Der Elmenhorster Torwart Konerow konnte mit einer glänzenden Parade den Ball über die Latte lenken. Jetzt hatten die Lübtheener mehr Spielanteile und Torchancen. 10. Minute Michalewski aus 20 Metern neben das Tor; 16. Minute Cordt mit Seitfallzieher – Torwart hält.

Erst nach 32 Minuten kommen die Elmenhorster zu ihrer ersten Möglichkeit. Der von außen geschlagene Ball wird direkt angenommen und landet neben dem Lübtheener Tor.

Der LSV hat in der 40. Minute nach einer Flanke auf Billy Wacker die Möglichkeit nach einem Kopfball in Führung zu gehen. Doch Torwart Konerow kann halten. So geht es mit

0 : 0 in die Halbzeitpause.

Nach der Pause übernehmen die Elmenhorster zunächst das Spielgeschehen. In der 50. und 55. Minute kann der LSV zwei Angriffe der Elmenhorster abwehren. Die Bälle gehen knapp am Tor vorbei ins Aus. Aus einem Konter heraus verpasst Jan Otte von der LSG aus 20 Metern knapp das Lübtheener Tor.

Jetzt haben sich die Lübtheener wieder gefangen und kommen besser ins Spiel. In der 60.Minute kann Michalewski ein Kopfballduell gewinnen und zielt auf das Tor, der Torwart kann den Ball unten halten. Nach einem Pass von der Grundlinie durch Michalewski auf das Tor kann dieser nur durch einen Elenhorster mit der Hand abgewehrt werden. Dafür gab es rot und einen 11 Meter für Lübtheen. Diesen konnte Kai Banowski sicher zum 1 : 0 verwandeln. Die Elmenhorster drängten auf den Ausgleich und verstärkten die Angriffsbemühungen. Durch ein Foul durch Matthias Lüth im Strafraum erhielten die Elmenhorster ebenfalls einen 11 Meter zugesprochen, der zum Ausgleich führte. Alles schien sich auf eine Verlängerung vorzubereiten als dann in der 88. Minute ein zu kurz abgewehrter Ball durch den Lübtheener Marcus Hogh den Elmenhorster Stürmer in Schussposition brachte und dieser die Möglichkeit zur 2 : 1 Führung nutzen konnte. Torwart Jan Uwe Sahs im Lübtheener Tor hatte keine Chance.

Im Ergebnis des Spiels kann eingeschätzt werden, dass zwei gleichwertige Mannschaften in einer fairen Begegnung ein gutes Spiel gezeigt haben. Am Ende hatte der Die LSG Elmenhorst das Glück auf ihrer Seite. Glückwunsch dem Landesklassenpokalsieger. Und ein Dank an die Concorden, die nach einer nicht berauschenden Saison mit dem Ergebnis des Endspiels in Sternberg den mitgereisten Fans gezeigt haben, dass doch bessere Leistungen mit der Mannschaft möglich sind.

p2 p3 p4 p5

Hinterlasse einen Kommentar








© Alle Rechte vorbehalten 2018 - www.luebtheener-sv-concordia.de